VORBEMERKUNG ZUR EINZELAUSGABE


Die Schrift bringt den unveränderten Text der beiden einstündi-gen Vorlesungen, die unter dem selben Titel im Wintersemester 1951—52 und im Sommersemester 1952 an der Universität Frei-burg i. Br. gehalten wurden.

Der Text der einzelnen Vorlesungsstunden ist durch römische Ziffern kenntlich gemacht.

Die wöchentlichen und bisweilen noch längeren Pausen zwi-schen den Vorlesungsstunden machten es nötig, durch eine Wie-derholung der jeweils vorausgegangenen Vorlesung die Hörer in den Fortgang dieser zurückzubringen. Die Stundenübergänge sind gesondert gedruckt.* Sie können für sich in ihrer eigenen Folge oder aber als Uberleitung zwischen den Vorlesungsstunden gelesen werden.



* [Anmerkung d. Hg.: Für die Veröffentlichung innerhalb der Gesamtausgabe wurden die Stundenübergänge jeweils an den Beginn der Vorlesungsstunde ge-setzt, in der sie gehalten wurden.]


Martin Heidegger (GA 8) Was heisst Denken?