452
Kants These über das Sein

Stein. Und was sagt dieses »ist« in der Aussage »der Stein Her ist«? Es sagt nichts von dem, was der Stein als Stein ist, es sagt jedoch, daß hier das, was zum Stein gehört, existiert, ist. Was heißt dann Sein? Kant antwortet durch die bejahende Aussage in seiner These: Sein »ist bloß die Position eines Dinges, oder gewisser Bestimmungen an sich selbst.«

[280] Der Wortlaut dieser Aussage verleitet leicht zu der Meinung, Sein als »bloß die Position eines Dinges« betreffe das Ding im Sinne des Dinges an und für sich. Diesen Sinn kann die These, insofern sie innerhalb der »Kritik der reinen Vernunft« ausgesprochen wird, nicht haben. Ding besagt hier soviel wie: Etwas, wofür Kant auch sagt: Objekt oder Gegenstand. Kant sagt auch nicht, die Position betreffe das Ding mit allen seinen realen Bestimmungen; es heißt vielmehr: bloß die Position des Dinges, oder gewisser Bestimmungen an sich selbst. Wie die Wendung »oder gewisser Bestimmungen« auszulegen sei, lassen wir zunächst offen.

Der Ausdruck »an sich selbst« meint nicht: etwas »an sich«, etwas, das unbezogen auf ein Bewußtsein existiert. Das »an sich selbst« müssen wir verstehen als die Gegenbestimmung zu solchem, was im Hinblick auf anderes als dies und jenes vorgestellt wird. Dieser Sinn von »an sich selbst« kommt bereits dadurch zu Wort, daß Kant sagt: Sein »ist bloß die Position«. Dieses »bloß« hört sich an wie eine Einschränkung, als sei die Position etwas Geringeres gegenüber der Realität, d.h. der Sachheit eines Dinges. Das »bloß« deutet jedoch darauf, daß das Sein sich niemals aus dem erklären läßt, was jeweils ein Seiendes ist, d.h. für Kant aus dem Begriff. Das »bloß« schränkt nicht ein, sondern verweist das Sein in einen Bereich, aus dem allein es rein zu kennzeichnen ist. »Bloß« besagt hier: rein. »Sein« und »ist« gehören mit all ihren Bedeutungen und Abwandlungen in einen eigenen Bereich. Sie sind nichts Dinghaftes, d.h. für Kant: nichts Gegenständliches.

Um »Sein« und »ist« zu denken, bedarf es daher eines anderen Blickes, der nicht vom ausschließlichen Betrachten der


Martin Heidegger (GA 9) Wegmarken

GA 9