82. Behörden (24. August 1933) 158
83. Neue Verfassung der Hochschulen (30. August 1933) 159
84. Aus Berlin noch immer keine klare Entscheidung (1. September 1933) 161
85. Ruf an die Universität Berlin (4. September 1933) 163
86. Ruf nach Berlin (5. September 1933) 164
87. Zum Löffinger Vorfall nichts Näheres bekannt (5. September 1933) 165
88. Sorge um die deutsche Universität (Brief an Hans Spemann vom 13. September 1933) 166
89. Zweifel — ich bin noch unentschieden (19. September 1933) 168
90. Ferienlager Todtnauberg (Schwarzwald) (22. September 1933) 170
91. Noch keine Entscheidung (23. September 1933) 172
92. Entschlossen, nicht nach Berlin zu gehen (30. September 1933) 173
93. Das Lager — eine Probe (11. Oktober 1933) 174
94. Zum Dekan der medizinischen Fakultät ernannt (15. Oktober 1933) 175
95. Weiterführung der Dienstgeschäfte als Kanzler (15. Oktober 1933) 176
96. Nicht nach Berlin (16. Oktober 1933) 177
97. Ihre Gefolgschaft mir wesentlich (23. Oktober 1933) 179
98. Im Interesse des Unterrichtsbetriebes (24. Oktober 1933) 181
99. Assistenz am Philosophischen Seminar (24. Oktober 1933 und 18. März 1934) 182
100. Kameradschaftshäuser meiner Überzeugung nach verhängnisvoll (26. Oktober 1933) 183
101. Zum Semesterbeginn (3. November 1933) 184
102. Extraordinariat f ü r Pädagogik und Philosophie (3. November 1933) 186
103. Aufruf zur Wahl (10. November 1933) 188
104. Ansprache am 11. November 1933 in Leipzig 190

XI