19
§ 3. Erste Charakteristik der ἀλήθεια

Sprechen eine Seinsweise des Lebenden, eine Weise der ψυχή. Diese Seinsweise wird von Aristoteles zusammengefaßt als ἀληθεύειν. So ist das menschliche Leben in seinem Sein, ψυχή, sprechend, auslegend, d.h. es vollzieht das ἀληθεύειν. Aristoteles hat diesen Tatbestand nicht nur in »De Anima« ontologisch fundiert, sondern auf diesem Boden zum ersten Mal vor allem die Mannigfaltigkeit der Phänomene, der verschiedenen Möglichkeiten des ἀληθεύειν, gesehen und interpretiert. Die Interpretation ist durchgeführt im 6. Buch der »Nikomachischen Ethik«, 2.-6. Kapitel, 1138b35 sqq.

Damit gehen wir zur Interpretation des 6. Buches der »Nikomachischen Ethik« über. Wir werden noch andere Schriften des Aristoteles beiziehen.

GA 19