186
Die Metaphysik des Satzes vom Grunde

dem total verschieden ist. Das Sein gibt sich ›an sich‹ in einem ursprünglichen Sinne — es ist πρότερον φύσει und πρός ήμας; nur recht verstanden, nicht als ein Ontisches unter anderen. Das Sein ist das einzige ›An-sich‹ und das echte — daher die Originalität des Seinsverständnisses, d. h. (wie sich zeigen wird) die Freiheit.

Das Sein ist früher, weder ontisch noch logisch, sondern früher in einem ursprünglichen Sinne, der vor beidem liegt, vor beidem je in verschiedener Weise, — es ist weder ontisch noch logisch früher, sondern ontologisch. Aber dies ist das Problem. D.h. es ist eben Problem, wie Sein ›früher‹ ist, wie es sich ursprünglich qua Sein zur Zeit verhält. Sein und Zeit, das ist das Grundproblem! Und solange dieses nicht gestellt bzw. relativ gelöst ist, bleibt eben der Gebrauch des Titels ›Apriori‹ ohne Recht und Ausweisung, und ebenso die Rede vom Aposteriori, sowie der Unterschied überhaupt.

Sein ist das Frühere in einem dunklen Sinn. In gewisser Weise leuchtet er auf, wenn wir auf anderes hinweisen, was vor allem Plato sah in seiner Lehre von der άνάμνησις. Sein ist das, woran wir uns wieder erinnern, was wir uns als etwas geben lassen, das wir dabei als solches verstehen, was sich uns schon und immer schon gegeben hat; was nie fremd, sondern immer bekannt, >unser< ist. Sein ist demnach solches, was wir immer schon verstehen und woran wir uns nur wieder zu erinnern brauchen, um es als solches zu nehmen. Sein erfassend erfassen wir nichts Neues, sondern ein im Grunde Bekanntes, d. h. solches, in dessen Verstehen wir immer schon existieren, indem wir uns zu dem verhalten, was wir jetzt das Seiende nennen. Diese Wiedererinnerung betrifft das Sein und offenbart demnach eine ursprüngliche Zeitbezogenheit des Seins: immer schon da und doch immer nur im Wiederzurückkommen darauf erfaßt. Das ist nicht die vulgäre Erinnerung an ontisch Geschehenes, an Seiendes, sondern die metaphysische Erinnerung, in der sich jene ursprüngliche Zeitbezogenheit von Sein bekundet. In dieser metaphysischen Erinnerung ver-

GA 26