173
§ 8. Das Wesen der φύσις

Aufgehen selbst, daß jedweder aufgehend zur φύσις sich verhält. Jedeiner, der ist als irgendwer, kommt als ein Seiender nicht nur innerhalb der Lichtung (des Seins) vor. Er steht nicht nur ›in‹ der Lichtung, so wie ein Fels oder ein Baum oder ein Bergtier, sondern er blickt in die Lichtung, und dieses Blicken ist seine ζωή; »Leben« sagen ›wir‹. Die Griechen jedoch denken dabei das Aufgehen als das Sein. Der in die Lichtung wesenhaft Blickende ist in die Lichtung gelichtet. Sein Stehen ist ein aufgehendes Hinausstehen in die Lichtung.

ἔκ-στασις - »eksistent« in dem jetzt genannten Sinne; nur Seiendes, das so ist, daß es aufgehend - sich nicht verbergen könnend - zur φύσις sich verhält, kann, weil es ein in solchem Sinne aufgegangenes ist, auf sich zurückblicken und also selbst es selbst sein, d. h. ein Selbst als solches Seiendes, das wir ansprechen durch das τίς - irgendwer.)

Der Spruch erfragt den Bezug der φύσις, d. h. des κόσμος als der anfänglichen Zier, zu den Göttern und Menschen. Die aufgehende Zier ist ›über‹ ihnen, weil Götter und Menschen, sofern sie sind, nur sind, indem sie aufgehen ins Offene und dergestalt nie vor ihm verborgen sein können.

Nur Solche, die wesenhaft nicht verborgen bleiben gegenüber der φύσις, sind in solcher Weise seiend, daß sie in ihrem Sein dem Aufgehen entsprechen. Das der φύσις entsprechende Verhalten zur φύσις muß in sich selbst den Grundzug des Aufgehens, des Sichöffnens, des Sichnichtverschließens, des Sichnichtverbergens haben. Das Sichnichtverbergen ist das Sichentbergen, in der Entbergung und Unverborgenheit sich halten; griechisch gesagt: in der ἀλήθεια. Wir sagen dafür» Wahrheit«. Wir erkennen aber jetzt im ersten Versuch, den ersten Spruch des Heraklit zu denken, daß in ihm die ἀλήθεια gedacht, aber nicht genannt ist.

Die ἀλήθεια, die Entbergung in die Unverborgenheit, ist das Wesen der φύσις, des Aufgehens und ist zugleich der Grundzug der Weise, wie irgendwer, der er selbst ist, Gott und Mensch, zur ἀλήθεια sich verhält, indem er selbst nicht ein