3
1. Aristoteles, »Physik«

»Physik«: φύσει ὄν, »das von ihm selbst her Vorhandene«.

Wie ist eine »Natur« überhaupt möglich? Kant: Natur das Ansieh-Seiende überhaupt, nicht nur »physisch«-materielle Natur.

Prinzipien der φύσει ὄντα, aber zuerst, was da für diese ὄντα wesentlicher Seinscharakter, wo die grundsätzliche Betrachtung anzusetzen hat, Grundphänomen. Κίνησις: Dieses Phänomen als solches, und durch die Interpretation dieses Grundphänomens zu den Prinzipien. Nicht Prinzipien irgendwelcher Art und von [ihnen]1 aus u. a. κίνησις erklären.

Hauptschritte der antiken Ontologie: 1. Erzählung über Seiendes, 2. Beschreibung, 3. Verstehen (Parmenides), 4. methodisches Fragen nach dem Begriff, 5. Exposition der Seinsproblematik — Sein überhaupt, Seiendes im Ganzen.

Ἡ περὶ φύσεως ἐπιστήμη (ἐν μέρει — λεγομένη!). Hier schon?

Jedenfalls das, was den Umkreis der ἀρχαί angeht.

Doppelseitig: 1. von der ontischen »Physik« her, für diese; 2. in Richtung der grundsätzlichen Frage nach dem Sein überhaupt.

Ad 1. Definition (Treffer — Aufnahme a) der philosophischen Besinnung — Galilei, b) des natürlichen Gegenstandsbewußtseins).

Ad 2. Auf dem Wege zur thematischen Ontologie.


2. Physik


In welcher Weise zugleich, noch ungeklärt. Ontik gesucht und Ontologie unentbehrlich. Gegenüber beiden hilflos und schwankend. Zunächst Übergewicht der Entwicklung zur Ontologie, wenn auch sehr langsam und unbestimmt.


1 Erg. d. Hg.

GA 83